KarasuMedia
Der Blog rund um Social Media, Internet und Technik

SEO Tool Seolyser im Test

Es gibt eine ganze Reihe sogenannter SEO Tools auf dem Markt, die mehr oder weniger brauchbare Daten und Kennwerte zu Webseiten liefern. Einige sind kostenlos, wieder andere gehen richtig ins Geld, wenn man sie nutzen möchte. Allerdings ist es so, dass gerade die kostenlosen Tools nicht selten nur sehr eingeschränkte bzw wenige Daten liefern. Wer aussagekräftige Daten wünscht, muss in der Regel in die Tasche greifen.

Mehr Daten als manch kostenpflichtiges Tool

Anders sieht es beim Tool seolyser.de aus. Dieses Tool liefert, obwohl es kostenlos ist, unheimlich umfangreiche SEO Analyse Daten zu x-beliebigen Webseiten. Was die Menge und Art der Daten angeht, kann seolyser dabei durchaus mit kostenpflichtigen Tools mithalten und übertrifft diese dabei teilweise auch noch. Was die Auswertung bringt, soll dieser Test nun zeigen.

Um Seolyser zu nutzen, muss man sich erfreulicherweise nicht registrieren. Es muss lediglich die URL der Seite eingegeben werden, welche analysiert werden soll. Nach Eingabe und einer kleinen Wartezeit, abhängig vom Umfang der Seite, erscheinen auch schon nach 2-5 Minuten die Ergebnisse.

Die Analysedaten sind dabei sehr umfangreich. Und es besteht die Möglichkeit, dass nicht jeder weiß, was die Daten genau bedeuten. Glücklicherweise haben die Macher von Seolyser auch hieran gedacht und jeden einzelnen Punkt mit einem kleinen, blauen Fragezeichen versehen. Fährt man mit der Maus hier herüber, erscheint jeweils die passende Erklärung. Unerfahrenen SEO Anfängern bietet dies eine nicht zu unterschätzende Hilfe.

Die Ergebnisse an sich werden sehr übersichtlich dargestellt und folgen einer klaren Struktur. So werden als erstes wichtige SEO Eckdaten angezeigt, gefolgt von technischen Daten zu Webseite. Im Anschluss findet man Informationen zur Usability, Datenschutz, zur mobilen Nutzbarkeit und Informationen zum Server und Besitzer der Seite.

Die SEO Eckdaten

Punkten kann Seolyser allein schon aufgrund der ermittelten SEO Daten. So bekommt man hier neben Alexarank, DMOZ Eintrag, OVI Rank usw auch noch relevante Google Rankings und besonders häufig vorkommende Keywords auf der Seite. Sehr schön hierbei ist, dass auch gleich das passende Google Suchvolumen in seiner Entwicklung grafisch dargestellt wird.

Hinzu kommen unter diesem Punkt auch noch einige Social Media Daten, wie zum Beispiel Facebook Likes, Google+ Pluses oder Twitter Erwähnungen.

Allein die analysierten SEO Daten übersteigen schon das, was viele andere kostenlose Tools bieten.

Weitere ermittelte Daten

seolyser-technische-daten

Screenshot Seolyser: Analyse technischer Faktoren

Darüber hinaus ermittelt Seolyser noch deutlich mehr Daten. Daten die oft vernachlässigt werden und von anderen Tools teilweise gar nicht analysiert werden. Und das trotz der Tatsache, dass gerade Google diesen Werten verstärkt Aufmerksamkeit widmet.

Der Umfang der Daten den Seolyser hier "ausspuckt" ist dabei sehr groß. Hierzu zählen wichtige technische Faktoren, wie die Ladezeit der Webseite, das Text/HTML Verhältnis aber auch Informationen zum Datenschutz.

Ein mittlerweile sehr wichtiger Punkt, ist die mobile Nutzbarkeit einer Webseite. Auch hier liefert Seolyser wichtige Infos.

Die Zusammenfassung der Daten

Zum Abschluss liefert Seolyser eine grafische Zusammenfassung der Analyse in Form von Kreisdiagrammen zu jeder einzelnen Rubrik. Somit sieht der Nutzer auf einen Blick, wo es mit der Seite schon ganz gut läuft bzw wo es noch hängt. Und damit sich die Werte verbessern, gibt Seolyser auch noch gleich ein paar Handlungsempfehlungen aus.

seolyser analyse ergebnis

Screenshot Seolyser: Ergebnisse der Analyse

Fazit zu Seolyser

Es ist erstaunlich, dass ein kostenloses Tool wie Seolyser so umfangreiche Daten liefert. Es werden nicht nur die üblichen SEO Daten ermittelt, sondern auch sehr viele technische Informationen und allgemeine Daten. Geht man all diese Informationen durch und behebt festgestellte Mängel, kann man das Ranking der eigenen Webseite durchaus verbessern. Aber da mit Seolyser unbegrenzt jede x-beliebige Seite analysiert werden kann, eignet sich dieses Werkzeug nicht nur dafür die eigene Seite zu testen. Es lässt sich auch ganz hervorragend zur Konkurrenzbeobachtung nutzen.

Seolyser

Seolyser
9.3

Anfängerfreundlichkeit

10/10

    Bedienbarkeit

    9/10

      Übersichtlichkeit

      9/10

        Preis/Leistung

        10/10

          Nutzen

          9/10

            Vorteile

            • kostenlos
            • umfangreiche Analysedaten
            • keine Registriertung notwendig

            Nachteile

              Ähnliche Beiträge
              • Individuelle Softwareentwicklung In dem heutigen digitalen Zeitalter kommt es besonders in Unternehmen immer häufiger zu dem Einsatz von Softwareprogrammen, damit die Verwaltung und Handhabung der verschiedenen Daten so einfach wie möglich von statten gehen [...]
              • Was hält die Zukunft für Windows Mobile bereit? Windows Mobile hat das Potenzial sich auf viele Arten zu entwickeln. CShell kann zu einem vollen Windows 10 für Mobilgeräte führen und [...]
              • WikiLeaks Enthüllungen - Google sagt, Lücken sind gestopft Mitbekommen? Es gab vor einigen Tagen wieder ein paar Wikileaks Enthüllungen. Diesmal ging es darum, dass die NSA wohl Alltagsgegenstände wie TV Geräte, Smartphones und Laptops zur Ausspähung [...]
              • Künstliche Intelligenz und Marketing Künstliche Intelligenz! Das klingt für viele noch deutlich nach Science Fiction. Und streng genommen ist es das auch. Selbst wenn uns einige Software Lösungen uns schon sehr "Intelligent" vorkommen, der Weg bis zu einem Computer wie zum Beispiel Jarvis aus Iron Man ist noch sehr weit. Ohnehin ist es fraglich, ob es jemals eine künstliche Intelligenz wie Jarvis geben wird, [...]
              • Die Wahl des richtigen Blog Templates Startet man einen neuen Blog, ganz gleich ob Anfänger oder Fortgeschrittener, steht man recht früh vor der Frage: Wie soll der Blog aussehen? Oder anders ausgedrückt, für welches Blog Template sollte man sich entscheiden? Und das ist ganz sicher keine leichte Entscheidung, denn die Auswahl (gerade für Wordpress) ist riesig. Es finden sich Unmengen kostenloser und kostenpflichtiger Themes. Und so [...]

              4 Kommentare

              1. 25. Oktober 2015    
              2. Thorsten Thorsten
                16. Juli 2016    

                Interessantes Tool. Danke für den Tipp.

                • Andreas Rabe Andreas Rabe
                  16. Juli 2016    

                  Keine Ursache

              3. 10. Januar 2017    

                Anfängerfreundlichkeit

                8.8

                Preis/Leistung

                10

                Nutzen

                7.8

                Das Tool finde ich ebenfalls hilfreich. Ich werde das Tool, wie in eurem Fazit, wahrscheinlich mehr für die Konkurrenzanalyse benutzen, Dankeschön dafür!

                Ich kannte eure Seite bisher noch nicht und muss gleich mal eine kleine Kritik los werden. Ich finde es stört immens dass euer Titelbild mit Menü beim Lesen auch runter geht. Ich sitze hier an einem 16 Zoll Monitor und um ehrlich zu sein nervt das unvorstellbar stark.

                Viele Grüße
                Stefan

              Schreibe einen Kommentar

              Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.