Man könnte meinen, dass heutzutage Werbung in den Medien und allen vorran natürlich dem Internt das Maß aller Dinge ist. Begriffe wie zum Beispiel Plakatwerbung klingen dagegen doch recht antiquiert. Dabei erzielt Plakatwerbung weiterhin eine große Wirkung. Und zwar erst recht, wenn man auch hier die Errungenschaften moderner Technik einsetzt. Der große Vorteil von Plakatwerbung ist, dass hier nicht nur große Konzerne profitieren können, sonderen eben auch kleinere, eher regional aufgestellte Unternehmen.

Allerdings läuft Plakatwerbung trotz allem Gefahr, dass sie untergeht. Untergeht in der enormen Anzahl an unterschiedlichen Werbebotschaften. Darum gilt es, wie so oft, dass diese Form der Werbung unbedingt Aufmerksamkeit erwecken muss. Und natürlich kommen hier dann alte Weisheitsen zum Tragen: Und die lautet, dass alles mit einer guten Grundidee beginnt. Was nichts anderes bedeutet, als dass je orgineller oder gar witziger ein Konzept ist, desto größer ist die Wirkung. Wie bei einem Film soll im idealfall eine Geschichte erzählt werden und entsprechend Emotionen beim Betrachter hervorrufen.

Das Problem im öffentlich Raum ist, dass potentielle Betrachter in Bewegung sind und die Verweildauer entsprechend gering. Und darum muss Werbung im öffentlichen Raum sofort ins Auge springen. Bei klassischen Plakaten erreicht man dies in der Regel durch starke Farbkontraste und einer gut lesbaren Schrift, gepaart mit Bildmotiven, welche Aufmerksamkeit erregen. Dies können zum Beispiel Gesichter oder Augen sein.

Aufmerksamkeit und Interaktivität

Die Steigerung des statischen Plakates und damit auch der Aufmerksamkeitswirkung ist interaktive Werbung im öffentlichen Raum. Wie das Beispiel von http://www.magic-schaufenster.de/ wird hier moderne Display Werbung mit sogenannter Augmented Reality kombiniert. Dies erzeugt beim Betrachter, der ja dann nicht mehr nur Betrachter, sondern eher Mitmacher ist, natürlich noch deutlich mehr Aufmerksamkeit, als bei einem klassischen Plakat. Die Einsatzzwecke sind hier durchaus interessant und vielfältig.

Mehrfachkontakte bringen Erfolg

Generel kann man allerdings sagen, und Studien belegen dies, dass etwa die Hälfte der Konsumenten schon einmal durch Werbung im öffentlichen Raum zum Kauf eines Produktes animiert worden sind. Allerdings ist es, bei der Plakatwerbung wie auch bei den meisten anderen Werbeformen, notwendig, dass der Betrachter innerhalb einer bestimmten Zeit mehrfach mit der Werbebotschaft in Konktakt kommt.

Durch diese Mehrfachkontakte mit der Werbebotschaft steigt ganz einfach die Markenerinnerung und somit auch die Wahrscheinlichkeit eines Kaufabschlusses. Diese Mehrfachtkontakte erreicht man durch eine entsprechende lange Platzierung der Botschaft oder das mehrfache Aufstellen der Werbung in einem engeren Umkreis. Beides erzeugt Mehrfachkontakte in einem ausreichenden Maß