KarasuMedia
Der Blog rund um Social Media, Internet und Technik

Mit Wix zum eigenen Blog

Gründe einen eigenen Blog zu starten gibt es viele. Manch einer möchte die Welt mittels eines Blogs an seinem Hobby teilhaben lassen. Ein anderer hat vielleicht eine politische oder gesellschaftliche Meinung, die er so unter die Menschen bringen möchte. Und wieder ein anderer möchte den Blog vielleicht geschäftlich einsetzen. Die Gründe sind so unterschiedlich, wie es Blogs im Internet gibt.

Bevor man allerdings der Welt mitteilt, was man mitzuteilen hat, geht es erstmal an das Blog erstellen. Hier gibt es auch wieder eine ganze Reihe mehr oder weniger bekannte Möglichkeiten. Grundsätzlich eignen sich allerdings Content Management Systeme und auch durchaus Homepage Baukästen.

Einer dieser Homepage Baukästen ist Wix. Wix gehört mittlerweile zu den beliebtesten Baukästen, wenn es darum geht eine kostenlose Homepage zu erstellen. Allerdings bietet das System auch eine ganze Reihe Funktionen speziell zum Erstellen, Pflegen und Betreiben eines Blogs. Und somit ist das Anlegen eines Blogs mit Wix sehr einfach.

Wie lege ich einen Blog mit Wix an?

Registrierung und Auswahl des Templates

Bevor es wirklich so richtig los geht, gilt es natürlich sich bei Wix zunächst einmal anzumelden. Was schnell gemacht ist. Zum einen kann man sich normal per Email und Passwort registrieren. Und zum anderen besteht aber auch die Möglichkeit der Registrierung per Facebook bzw Google+.

Registrieren bei Wix

Registrieren bei Wix per Email, Facebook oder Google+

Im Anschluss hieran, wird seitens Wix gefragt, welche Art der Webseite man anlegen möchte. Da wir ja einen Blog starten wollen, ist das klar, dass die Wahl hier auf Blog fällt. Woraufhin Wix uns umgehend zur Auswahl eines Blog Templates leitet.

Hier bietet Wix eine ganze Reihe Vorlagen für einen Blog. Diese eigenen sich jeweils für unterschiedliche Einsatzzwecke.  So finden sich beispielsweise Vorlagen für einen Fashionblog, Fotoblog, einen persönlichen Blog oder einen geschäftlichen Blog. Hat man hier eine Wahl getroffen, kann es eigentlich auch schon los gehen.

Denn nach der Auswahl landet man im Editor von Wix. Hier lässt sich das gewählte Template dem eigenen Geschmack und den eigenen Bedürfnissen noch weiter anpassen. Und zwar ohne die Anwendung irgendeines Codes, sondern alles per Drag & Drop. Wie und ob man das Template letztendlich anpasst, ist natürlich jedem selbst überlassen.

Essentiell - der Blog Feed

Aber das Schöne und Wichtige ist, dass unser gewähltes Template schon etwas enthält, was für einen Blog essentiell ist: Einen Blog Feed. Womit unser neuer Blog im Grunde schon voll einsatzfähig ist. Nun gilt es also diesen Blog auch mit Inhalten zu füllen. Denn darum geht es ja eigentlich.

An dieser Stelle wird der Button "Mein Blog" im Editor Menu auf der linken Seite wichtig. Ein Klick hierauf und im Anschluss auf "Blog verwalten" öffnet ein Fenster, welches alles bietet, was man zum Bloggen braucht.

Wix Blogverwaltung

Das Fenster der Blogverwaltung unter Wix

Hier findet sich zum einen eine Übersicht vorhandener Blogposts, der angelegten Kategorien und der Schlagwörter (Tags). Anfangs finden sich hier schon eine Reihe Beispiel-Blogposts, welche man getrost löschen kann. Hat man das getan, kann man sich auch schon an seinen ersten Blogpost machen.

Der erste Blog Eintrag

Und diesen ersten Blogpost beginnt man mit einem Klick auf "Neuer Eintrag", woraufhin sich ein Texteditor-Fenster öffnet. Und dieser funktioniert grundsätzlich genau so, wie man das von einem Texteditor erwartet. Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und texten was das Zeug hält.

 Wix Texteditor

Der Wix Texteditor

Und natürlich lassen sich hier auch Schriftart und Textformatierung anpassen, es lassen sich Links setzen usw. Allerdings wird das dazu notwendige Menu erst nach einem Doppelklick in das Textfenster angezeigt.

YouTube, Gifs und Bilder

Ein guter Blogbeitrag lebt natürlich nicht vom Text allein. Um seinen Text zu unterstützen liegt es natürlich nahe ihn multimedial aufzuwerten. Auch dazu bietet Wix an dieser Stelle eine sehr einfache Möglichkeit.

Wix YouTube Suche

Suche nach YouTube Videos

Das hierfür notwendige Menu findet sich oberhalb des Texteditors. Und auf den ersten Blick ist klar, dass sich hierüber Bilder, Gallerien, Videos oder ein Gif Bildchen einfügen lassen.

Das Interessante hierbei ist, dass Wix hier  direkt eine Suchmaske anbietet, über welche sich YouTube Videos suchen lassen. Und sobald man gefunden hat, was man sucht, lässt sich dieses Video hier dann auch gleich in den Text einfügen.

Es ist also insgesamt sehr einfach einen ansehnlichen, multimedialen und für den Leser hoffentlich interessanten Blogpost zu erstellen.

SEO für den Blogbeitrag

Theoretisch ließe sich der Blogpost, sofern er fertig ist, an dieser Stelle schon veröffentlichen. Allerdings möchte man als Blogger ja auch Leser haben. Und die kommen in aller Regel über eine Suchmaschine (meistens Google) auf den Blog. Dementsprechend ist es natürlich wichtig, den Blogpost für Suchmaschinen zu optimieren. Was im Idealfall eine gute Position in den Suchmaschinen Ergebnisseiten nach sich zieht. Und eine gute Position bedeutet mehr Leser.

Hierzu bietet Wix im Texteditor auf der rechten Seite eine Eingabemaske, mit welcher man Suchmaschinen Informationen bereit stellen kann, die es z.B. Google ermöglicht den Text besser zu erfassen und einzuordnen.

In dieser Maske lässt sich ein Metatitel und eine Metabeschreibung eingeben. Auch die URL des Blogposts lässt sich hier anpassen. Interessant hier ist, dass man für mobile Ansichten einen extra Titel angeben kann, was der geringeren breite eines Smartphone Displays Rechnung trägt, da man hier eventuell einen kürzeren Titel eingeben kann.

SEO Wix

SEO Einstellungen

Unterhalb der Eingabemaske zeigt Wix übrigens eine Vorschau, welche zeigt, wie die eingebenen Meta Daten wahrscheinlich bei Google aussehen werden.

Diese SEO Angaben lassen sich übrigens für jeden einzelnen Blogpost indivduell angeben.

Hallo Welt - den Artikel veröffentlichen

Hat man seiner Kreativität freien Lauf gelassen und einen tollen Text geschrieben. Diesen mit Bildern und Videos verschönert. Und dafür gesorgt, dass er auch bei Google eine gute Figur macht. Dann gibt es eigentlich nur noch eines was man tun muss: Den Artikel veröffentlichen. Der entsprechende Button prangt prominent platziert auf der rechten Seite des Texteditors. Hier hat man die Möglichkeit den Blogpost sofort oder geplant zu einem späteren Zeitpunkt zu veröffentlichen.

Man merkt also: Bloggen mit Wix geht ganz einfach. Das einzige, was man braucht, ist ausreichend kreative Energie und schon kann es los gehen.

Ähnliche Beiträge
  • Kostenlose Homepages im kommerziellen Bereich? Es ist keine Frage. Sogenannte Homepage Bauskästen haben sich in den letzten Jahren wirklich gemacht. War man in der Anfangsphase nur dazu in der Lage mit diesen Systemen wirklich sehr rudimentäre Webseiten zu erstellen, die allenfalls dazu dienten einem komplett Ahnungslosen dazu zu verhelfen auch eine Homepage zu erstellen, so lassen sich mittlerweile mit dem ein oder anderen Baukasten System [...]
  • Der Einfluss von Social Media auf die berufliche Zukunft Heutzutage hat fast jeder ein Profil auf einem oder sogar mehreren Social Media Seiten wie Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn, WhatsApp oder Instagram. Oft präsentiert man sich dort, ohne sich große Gedanken zu machen, wer alles mitliest oder die Bilder [...]
  • Wie die digitale Technologie die Sportwettenbranche verändert In einem Nullsummenspiel muss immer jemand verlieren. Wie bei Texas Hold-em Poker, binären Aktienoptionen und Sportwetten ist die Person, die verliert, die Person, die nicht die Zeit, die Ressourcen oder das Wissen hat, um die Kunst des Spiels zu [...]
  • Handytarife - gestern und heute Mein erstes Handy war ein Alcatel One Touch Easy. Das Teil war in einem komischen grün gehalten und konnte eigentlich auch gar nicht so viel. Grundfunktionen wie Telefonieren, SMS und so eine Art Internetzugang. Letzteres nannte sich WAP. Im Vergleich zu heute konnte man mit einem mobilen Telefon nicht sonderlich viel [...]
  • Die Wichtigkeit von On- und Offpage Optiemierungen Eine gute Positionierung in den Ergebnissen von Suchmaschinen durch professionelle Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing ist heutzutage Zeit unverzichtbar. Das erforderliche Know How in Bezug auf die Erfolgsfaktoren bei der Optimierung von Suchmaschinen bringen Sie bei den Ergebnissen von Suchmaschinen weiter nach [...]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Anzeige

Anzeige

Archiv