KarasuMedia
Der Blog rund um Social Media, Internet und Technik

Das lässt sich im Darknet finden!

Seit dem Amoklauf im Münchner Olympia Einkaufszentrum taucht in Medien und Ansprachen von Politikern immer wieder der Begriff Darknet auf. Gerade Politker neigen momentan dazu, diesen Teil des Internets quasi als großen Online Shop für Waffen, Drogen und anderes Illegales darzustellen.

Die Politker vermitteln den Eindruck, als könne sich jeder dort ohne weiteres dieses Zeug im Darknet besorgen. Quasi wie ein Einkauf bei Amazon. Doch was findet sich wirklich in den dunklen Ecken des Internets, welche sich nicht mit normalen Suchmachinen, sondern nur mit Hilfe von Anonymisierungs-Diensten wie dem "The Onion Router" (TOR) erreichen lassen?

Genau diese Frage ist das Londoner Unternehmen Intelliagg 2016 in einer Studie nachgegangen und hat sich genau angesehen, was im Darknet drin ist. Das Ergebnis ist, dass nicht ganz die Hälfte der Inhalte im TOR-Netzwerk nach UK und US Recht illegal sind.

Filesharing ganz oben

Die meisten der 13600 ausgewerteten Seiten lassen sich in die Kategorien Filesharing, geleakte Daten und Finanzbetrug einordnen. Nur 4% der analysierten Daten befassten sich dabei mit Drogen und nur 0,3% mit Waffen.

Waffen im Darknet zu kaufen, soll übrigens gar nicht so einfach sein. Laut Linus Neumann vom Chaos Computer Club habe der Münchner Täter Monate gebraucht um im Darknet an die Waffe zu kommen.

Infografik: Das ist im Darknet drin | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Auch wenn es im Darknet sehr viele illegale Dinge gibt, darf man allerdings nicht vergessen, dass gerade das TOR Netzwerk für viele Menschen ganz legale Vorteile bringt. So ist es gerade für Menschen in totalitär regierten Ländern manchmal nicht anders möglich an Informationen zu kommen bzw diese auszutauschen.

Ähnliche Beiträge
  • Was hält die Zukunft für Windows Mobile bereit? Windows Mobile hat das Potenzial sich auf viele Arten zu entwickeln. CShell kann zu einem vollen Windows 10 für Mobilgeräte führen und [...]
  • WikiLeaks Enthüllungen - Google sagt, Lücken sind gestopft Mitbekommen? Es gab vor einigen Tagen wieder ein paar Wikileaks Enthüllungen. Diesmal ging es darum, dass die NSA wohl Alltagsgegenstände wie TV Geräte, Smartphones und Laptops zur Ausspähung [...]
  • Das Smartphone der Zukunft Großartige neue Killer Features sind 10 Jahre nach Einführung der Smartphones wohl in absehbarer Zukunft nicht mehr zu erwarten. Die Hersteller verbessern lediglich hier und da mal ein paar Kleinigkeiten und spendieren ihren Geräten immer mal mehr einen Tick mehr [...]
  • Spielspaß ist sogar auf dem Smartphone zugänglich Mobile Casino ist auf jeden Fall die Zukunft des Gaming. Aber es ist die Zukunft, die schon heute den Spielern zur Verfügung steht! Mit der wachsenden Popularität von Smartphones und Tablet-PCs kann jeder von euch leicht mobile Versionen des Spiels zocken. Jetzt müssen Sie sich nicht mehr in einem Stau langweilen oder in der Warteschlange stehen. Um die Zeit totzuschlagen, [...]
  • Künstliche Intelligenz und Marketing Künstliche Intelligenz! Das klingt für viele noch deutlich nach Science Fiction. Und streng genommen ist es das auch. Selbst wenn uns einige Software Lösungen uns schon sehr "Intelligent" vorkommen, der Weg bis zu einem Computer wie zum Beispiel Jarvis aus Iron Man ist noch sehr weit. Ohnehin ist es fraglich, ob es jemals eine künstliche Intelligenz wie Jarvis geben wird, [...]

1 Kommentar

  1. 27. Juli 2016    

    RT @KarasuMedia: Das lässt sich im Darknet finden! -
    https://t.co/VY5W6wWaQv

    #Infografiken #Internet https://t.co/rZtpVpfebf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.