Mehr Menschen kaufen Lebensmittel online
B2C 

Im Allgemeinen vollzieht sich ja schon seit einiger Zeit ein Wandel der Kaufgewohnheiten der Deutschen. Es wird schlicht zunehmend online eingekauft. Und das aus verschiedenen Gründen. Sei es, dass die Auswahl in Onlineshops größer ist. Manchmal ist der vermeintlich günstigere Preis im Web entscheidend. Und im Internet kann man Produkte natürlich auch einfacher vergleichen als im stationären Handel. Und durch die Corona Krise hat sich der Trend zum Onlineshopping wohl auch noch zusätzlich verstärkt.

Lebensmittel aus dem Web bisher kein Thema

Was vor Corona allerdings kein sonderlich großes Thema war, war der Einkauf von Lebensmitteln im Internet. Hier tingelten die Deutschen dann wohl doch lieber in den Supermarkt um die Ecke.

Aber das scheint sich nun auch langsam zu ändern. Und die Corona Krise scheint hier eine entscheidende Rolle zu spielen. Vor Corona gaben erst sieben Prozent der Befragten an, Online-Services wie rewe.de oder bringmeister.de zu nutzen - seit der Pandemie sind es nun 19 Prozent.

Dagegen ist der Anteil der Kunden, die in stationären Supermärkten einkaufen, entsprechend gesunken, von 75 Prozent vor der Corona-Krise auf nun 65 Prozent.

Infografik: Mehr Verbraucher bestellen Lebensmittel jetzt online | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Blogger auf Karasumedia
IT Spezialist, Blogger und Hesse. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.