KarasuMedia
Der Blog rund um Social Media, Internet und Technik

Kriterien eines Business Smartphones

Schon mal ein Business Smartphone gesehen? Wahrscheinlich nicht - zumindest nicht bewusst. Denn entsprechende Smartphones werden nicht so genannt. Streng genommen gibt es keine speziellen Business Smartphones. Vielmehr ist es so, dass die Ansprüche, die an ein Gerät, welches geschäftlich eingesetzt werden soll, gestellt werden, sich von Consumer Geräten unterscheiden. Beim Kauf eines für das Business vorgesehnen Smartphones sollte man also auf spezielle Kriterien achten. Aber das ist auch nicht weiter schwer, denn schließlich ist der Markt für Smartphones groß.

Worauf sollte man also bei einem Business Smartphone achten?

Die Displaygröße

Hier gilt ganz einfach: je größer, desto besser! Der Grund ist einfach der, dass sich auf einem großen, scharfen Display unterwegs noch einigermaßen arbeiten kann. Ein entsprechendes Display sollte größer als 5 Zoll sein. Aber das ist sowieso ein allgemeiner Trend. Auch im Consumer Bereich gilt je größer, desto besser.

Full HD ist Pflicht

Natürlich nützt ein großes Display nur etwas, wenn auch die entsprechende Auflösung stimmt. Hier sollte man es nicht unter Full HD machen. Das bedeutet, dass es schon 1920 x 1080 sein sollten. Der Grund ist einfach: Als Nutzer hat man so einfach mehr Informationen auf dem Display. Wer keinen Laptop mitschleppen möchte, kann deshalb jedes zusätzlich Pixel gut gebrauchen.

Die Pixeldichte

Die Pixeldichte beschreibt die Relation von Bildpunkten und Fläche. Je höher dieser Wert, desto schärfer wirkt das Display. 300 Pixel per Inch (ppi) sollten es schon sein. Top Modelle schaffen hier aber auch noch deutlich mehr und hinterlassen so einen super scharfen Eindruck von Fotos, Tabellen, Texten, Grafiken und Charts. Und ja, der Unterschied zwischen hoher und niedriger Pixeldichte fällt im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge.

Problem - die Akku Laufzeit

Nichts, aber auch rein gar nichts ist schlimmer, als wenn der Akku eines Smartphones in einem wichtigen Moment schlapp macht und keine Steckdose in der Nähe ist. Hier gibt es zwar viele Menschen, die mit einem Smartstick oder gar einer Powerbank vorsorgen, aber generell sollte man auf einen leistungsfähigen Akku des Smartphones achten. Das gilt umso mehr, je größer das Display ist. Nur kleine Smartphones kommen hier mit Akkus mit weniger als 2000mAh aus. Die meisten Smartphone Akkus kommen mit 2200-2500 mAh daher. Bei größeren und leistungsfähigeren Akkus liegt der Wert bei deutlich über 3000mAh. Hier gilt allgemein: je höher der Wert, desto länger ist die Laufzeit. Allerdings steigt so auch Gewicht des Smartphones.

Man merkt also, dass es bei Business Smartphones vor allem auf den Akku und das Display ankommt. Denn nur mit einem ordentlich Display und langer Akkulaufzeit lässt sich ordentlich unterwegs arbeiten. Ansonsten gelten in Bezug auf den Prozessor und den Speicher des Smartphones die gleichen Kriterien, wie im Consumer Bereich.

Ähnliche Beiträge
  • Richtiges Promoten deiner Webseite per Social Media Suchmaschineoptimierung, ganz gleich ob OnPage oder OffPage, ist ein wichtiger Punkt, den jeder Webmaster im Blick behalten sollte. Schließlich möchte man ja, dass die eigene Webseite in den Suchmaschinen, besonders bei Google, gefunden wird. Aber Suchmaschinenoptimierung ist nicht alles. Traffic, und damit Besucher, erhält man auch zu einem ganz entscheidenden Teil durch richtiges Promoten der Seite über Social Media und [...]
  • Gutscheine als Markteting Instrument In knapp zwei Monaten ist wieder Weihnachten. Man merkt dies eigentlich schon seit ein paar Wochen. Denn in den Supermärkten kann man längst schon wieder Lebkuchen, Stollen und anderes Weihnachtsgebäck kaufen. Ich selbst gehöre zwar zu den Menschen, die ihre Geschenke grundsätzlich kurz vor Weihnachten, also quasi im letzten Moment, kaufen, aber der ein oder andere wird sich auch jetzt [...]
  • Storytelling im Video "Es war einmal in einer Galaxies weit, weit entfernt..." diesen Satz kennt fast jeder. Denn er leitet eine der bekanntesten Storys überhaupt ein: Star Wars! Und gleich mit diesem ersten Satz schafft es Star Wars bereits die Phantasie des Zuschauers [...]
  • Die Evolution der "Virtuellen Realität" Wer zumindest schon mal eine Cardbox VR Brille auf hatte, weiß dass dieses Erlebnis schon richtig beeindruckend sein kann. Zwar sind diese Brillen im Vergleich zu z.B. der Oculus Rift Brille technisch sehr einfach gehalten. Denn schließlich sind Cardbox Brillen in aller Regel nur kleine Pappschachteln mit Linsen, in welche man sein Smartphone [...]
  • WhatsApps Datentausch beschert Treema jede Menge Downloads Mittlerweile dürfte es jeder wissen. WhatsApp möchte in Zukunft Daten an den Mutterkonzern Facebook weitergeben. In erster Linie handelt es sich hierbei um Metadaten. Aber, was von vielen als problematisch gesehen wird, auch Handynummern sollen mit Facebook abgeglichen werden. Und zwar nicht nur die eigene, sondern auch die Nummern der [...]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.