Selbstbedienungsladen Twitter

Also ich habe ja nichts dagegen, wenn man den ein oder anderen meiner Tweets zitiert. Irgendwie ist das ja auch der tiefere Sinn hinter Twitter: retweeten und retweetet werden bzw eine möglichst große Reichweite mit seinen Tweets zu erreichen. Manchmal werden Tweets auch auf anderen Plattformen zitiert oder gar eingebettet. Das sorgt in der Regel für zusätzliche Aufmerksamkeit.

So wurden Tweets von mir schon auf Bild.de, MoPo, Spiegel Online und einer ganzen Reihe anderer Onlinemedien zitiert. Und das meist auf korrekte Art und Weise mit dem Hinweis, dass der jeweilige Tweet von mir stammt. So finde ich das ok.

Weniger ok finde ich das, wenn man den Hinweis auf den Tweet Autor einfach weg lässt und sich quasi mit fremden Federn schmückt. Leider auch eine gängige Praxis. Hier denken wohl viele: "Hey,so ein Tweet ist ja nur ein simpler Satz, den ich da per Copy&Paste einfach irgendwo nutze!" Aber Zitat ist Zitat. Und da sollte man sich an gewisse Regeln halten. Auch wenn die allermeisten Tweets keine literarischen Ergüsse darstellen!

Beispiel gefällig? Bitte sehr!

Einer meiner Tweets, die ich vor kurzem im Zuge der in Deutschland herrschenden Hitzewelle abgesetzt habe. Auf Twitter wurden, quasi als kleines (Wort-)Spiel, #Hitzefilme gesucht. Also Titel von Filmen so umformulieren, dass sie irgendetwas mit dem Thema Hitze zu tun haben.

Mein Tweet dazu:

Wie gesagt, Tweets sind keine literarischen Ergüsse. Aber dieser Satz war meine Idee, meine Formulierung und mein Joke. Und sicher hat er dem ein oder anderen einen kleinen Lacher gebracht.

Copy&Paste

Wenig später erschien dann auf der Facebook Page von Radio Galaxy Amberg/Weiden ein Aufruf Post, die Fans sollten ebenfalls Hitzefilme posten. Und in diesem Aufrufpost wurden dann auch gleich mal drei Beispiele genannt. Ganz nach dem Motto: "Wir fangen mal an!" Und siehe da, das erste Beispiel ist gleich mein oben genannter Tweet. Allerdings steht nicht dabei woher er stammt.

Es ist zwar nur ein dusseliger Tweet. Aber auch bei einem dusseligen Tweet kann und sollte man dahinter schreiben, von wem er stammt! Und das wäre durch ein einfaches (Twitter: @karasutech) dahinter durchaus möglich gewesen.

Blogger auf Karasumedia
IT Spezialist, Blogger und Hesse. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen. Ebenfalls Autor auf Addis Techblog

2 thoughts on “Selbstbedienungsladen Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.