KarasuMedia
Der Blog rund um Social Media, Internet und Technik

Google Ranking Faktoren im Jahr 2015

Google Ranking Faktoren 2015

Es ist in der Tat so, dass Webseiten mit einem schlechten Ranking bei Google kaum bis gar nicht besucht werden. Zwar nimmt der Traffic, welche über Social Media Netzwerke kommt, allgemein zu. Aber im Vergleich zum organischen Suchenmaschinen Traffic über ist dieser noch vergleichweise gering.

Traffic kommt hauptsächlich über Google

Problematisch ist allerdings, dass Suchmaschinen Nutzer statistisch gesehen im Grunde nur den ersten drei Ergebnissen einer Suche Beachtungung schenken. Folglich erhalten auch nur diese Webseiten auch relevanten Traffic. Webseiten Betreibern bleibt also nichts anderes übrig, als ihre Seiten für Suchmaschinen zu optimieren, damit sie im Google Ranking gut abschneiden.

Der Laie kann viel verkehrt machen

Nun ist es leider so, dass Suchmaschinen Optimierung nur auf den ersten Blick leicht erscheint. Auf den zweiten Teil erschließt sich die Komplexität dieses Themas. Der Laie kann zwar seine Seiten durchaus in einigen Bereichen selbst optimieren, allerdings kann er hierbei auch sehr viel falsch machen. Und dies führt im schlimmsten Fall dazu, dass die Webseite im "Google Nirvana" verschwindet. Erschwerend kommt hinzu, dass Google die Kritieren nach welchen eine Webseite bewertet wird, permanent ändert und anpasst. Nicht umsonst spezialisieren sich Agenturen, wie zum Beispiel Rankeffect, auf den Bereich Suchmaschinen Optimierung. Der Bedarf und die Notwendigkeit hierfür, ist einfach gegeben.

Die wichtigsten onpage Ranking Faktoren 2015

Und auch 2015 hat sich in Bezug auf die Ranking Faktoren einiges geändert! Grob lässt sich sagen für Google zählt vor allem Nutzererfahrung und Content. Die Bedeutung von Backlinks hat dafür ein klein wenig abgenommen. Hier einmal die Grundvorrausetzung, die zu einem guten Google Ranking aktuell gehören:

Positive Nutzererfahrung steht mehr und mehr im Vordergrund

Gute Textstruktur

Laut Analyse von Searchmetrics ist die Bedeutung der Nutzererfahrung 2015 erneut gestiegen. Das bedeutet Google legt wert auf gut strukturierte und technisch einwandfreie Webseiten. So erleichtert zum Beispiel ein mit einer Überschriften Hierachie gut aufgebauter Text nicht nur dem Leser den Zugang zum Text, sondern der Text wird auch für den Google Bot "verständlicher" und von diesem dementsprechend gut bewertet. Dass dem so ist, zeigt die Searchmetrics Analyse, nach der verstärkt deartig gut aufgebaute Webseiten im Google Ranking auf den Top Positionen landen.

Technische Aspekte

Ebenfalls in den Bereich gute Nutzererfahrung, die zu guten Rankings führen kann, zählt die möglichst geringe Ladezeit einer Seite, sowie die Verwendung von Responsive Designs. Einen indirekten positiven Effekt hat Searchemtrics zu Folge auch die Vernwendung von Meta Descriptions, da dies sich auf das Klickverhalten der Nutzer auswirkt.

Content ist King

Wortzahl

Was sich nicht geändert hat und auch 2015 noch als Grundlage enorm wichtig ist, ist guter und vor allem einzigartiger und relevanter Content. Allerdings hat sich laut Searchmetrics die Wortanzahl, welche zu guten Rankings führen kann deutlich erhöht. Enthielten Texte in den Google Top 30 2014 noch durchschnittlich 829 Worte, sind es mittlerweile 909 Worte.

Keyworddichte

Weniger von Bedeutung ist mittlerweile allerdings die Keyworddichte. Das heisst es kommt nicht mehr so sehr darauf an, wie oft ein bestimmtes Keyword im Text vorkommt.

Die Sache mit den Backlinks

Noch immer wichtig, aber in der Bedeutung zunehmend nachlassend ist die Zahl der Backlinks, welche auf eine Webseite verweisen. Trotzdem ist es noch immer so, das Seiten in den Top 10 in der Regel über mehr als 1000 Backlinks verfügen. Wohingegen die Plätze 11 bis 30 im Schnitt ca 400 Backlinks besitzen. Was ein deutlicher Unterschied ist und zeigt, dass für die Bewertung durch Google Backlinks noch nicht aus der Welt sind.

Ähnliche Beiträge
  • Die Vorteile einer Fullservice Agentur Letztens bin ich mal wieder bei uns durch die Innenstadt marschiert und muss gestehen, dass sich meine Heimat hier und da doch sehr verändert hat was die lokalen Geschäfte angeht. Einige Läden sind verschwunden, aber dafür kamen viele neue [...]
  • 6 Tipps um ein Online Business zu starten Es ist noch gar nicht so lange her, lediglich ein paar Jahre, da hiess es, dass man im Internet kein Geld verdienen könne. Das Web könne allenfalls (wenn überhaupt) als Werbeplattform  für den stationären Handel dienen. Dass sich diese Meinung mittlerweile deutlich überholt hat, dürfte wohl jedem klar sein. Tatsächlich kann man schon sagen, dass heute eine Art Verdrängungswettbewerb zwischen [...]
  • Die besten Spiele Apps für unterwegs Seit es Smartphones gibt, hat die Nachfrage an mobilen Spielkonsolen deutlich nachgelassen. Und das ist auch kein Wunder, schließlich wollen viele Spieler nicht zwei Geräte mit sich herumschleppen. Zudem punkten Smartphones durch leicht zu installierende Apps – egal ob man sie nun bei Google Play herunterlädt oder im App Store von Apple. Wir haben uns mal die besten Spiele Apps [...]
  • Automatenspiele – Android oder iOS? Was ist besser? Heutzutage gibt es eine ganze Reihe von Apps, sowohl für Android als auch iOS Systeme. Was ist denn aber der Unterschied? Sollte man Android Apps nutzen oder lieber iOS Apps? Hier erfahren Sie mehr Details und können herausfinden, was letztendlich die richtige Entscheidung für Sie [...]
  • Was hält die Zukunft für Windows Mobile bereit? Windows Mobile hat das Potenzial sich auf viele Arten zu entwickeln. CShell kann zu einem vollen Windows 10 für Mobilgeräte führen und [...]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.