KarasuMedia
Der Blog rund um Social Media, Internet und Technik

Sind Visitenkarten out?

schreibtisch-painting

Visitenkarten...das klingt für viele ziemlich altbacken. Schließlich leben wir in einer digitalen Zeit und Visitenkarten erscheinen deswegen doch vollkommen unwichtig. Schließlich sind sie doch eigentlich nur noch ein kleines Stück bedruckter Karton. Doch weit gefehlt. Visitenkarten werden immer dann wichtig, wenn man einem potentiellem Geschäftspartner oder Kunden direkt gegenübersteht.

Warum Visitenkarten wichtig sind

Besonders wichtig werden Visitenkarten, wie ich es selbst schon erleben konnte, wenn man es mit Geschäftspartnern aus dem asiatischen Raum zu tun hat. Während wir uns in Deutschland zur Begrüssung die Hand geben, ist es zum Beispiel bei Chinesen durchaus üblich sich gegenseitig zuerst Visitenkarten zu überreichen. Das ganze auf eine sehr förmliche Art und Weise indem im Zuge einer kleinen Verbeugung die Visitenkarte mit beiden Händen nach vorne gehalten wird. Man sollte hier in jedem Fall ausreichend Visitenkarten zur Hand haben.

Wobei der letzte Satz natürlich ganz allgemein gilt. Schließlich sind die Karten zum Verteilen gedacht. Und dies sollte man im Rahmen des Selbstmarketings zu jeder sich bietenden Gelegenheit auch machen: Verteilen, verteilen, verteilen! Auf dem Supermarktparkplatz, auf einer Geburtstagsfeier oder sogar im Freibad. Überall kann man unter Umständen mit einem potentiellem Kunden ins Gespräch kommen und in dem Moment sollte man sofort seine Visitenkarten an den Mann oder die Frau bringen.

Die Visitenkarte - das persönliche Aushängeschild

Nun ist es natürlich so, dass eine Visitenkarte Eindruck hinterlässt. Der sollte natürlich positiv sein. Allerdings erreicht man dies nur, wenn Design, Text und Qualität der Karte auch wirklich stimmig sind.

Nicht am falschen Ende sparen

So sollte man nicht auf die Idee kommen, Visitenkarten auf dem Bürodrucker zu erstellen. Zum einen erreichen diese Drucker in der Regel nicht die Qualität eines professionellen Drucks und zum anderen kommen die meisten Bürodrucker ohnehin nicht mit dem notwendigen, dicken Karton zurecht, der bei Visitenkarten üblich ist. Hier empfiehlt es sich wirklich nicht am falschen Ende zu sparen. So finden sich im Web mittlerweile eine ganze Reihe Anbieter, bei denen man den Druck von Visitenkarten oder anderen Geschäftspapiere online in Auftrag geben kann. Hier überwiegt der Nutzen eindeutig die Kosten.

Das Design muss passen

Was das Design der Karte angeht, gilt: Das Design sollte nichts versprechen, was dem eigenen Business nicht entspricht. Das bedeutet, dass man sich keine schrille, bunte, hippe Visitenkarte zulegen sollte, wenn das eigene Geschäft nicht auch schrill, bunt und hipp ist. So ist die Dienstleistung eines Finanzberaters nicht schrill, sondern seriös. Und entsprechend seriös sollten seine Karten und Geschäftspapiere aussehen. Andersherum muss die Visitenkarte eines Graffiti-Auftragskünstlers natürlich schrill und bunt sein. Kurz gesagt muss das Design zur Dienstleistung passen.

Was muss auf der Karte stehen?

Natürlich muss eine Visitenkarte auch Informationen enthalten. Und hier ist das absolute Minimum natürlich der Name, die angebotene Dienstleistung und mindestens eine Kontaktmöglichkeit (Telefon, URL der Webseite oder die Email-Adresse). Das wäre vom Informationsgehalt her eine wirklich minimalistische Karte. In der Regel finden sich auf Visitenkarten natürlich mehr Infos, wie zum Beispiel die Firmenanschrift und mehrere Kontaktmöglichkeiten.

Sind Visitenkarten also out und altbacken? Eindeutig nein. Hat man sie immer griffbereit und scheut sich auch nicht davor, sie wirklich "offensiv" zu verteilen, sind sie noch immer die beste Möglichkeit dafür zu sorgen, dass potentielle Kunden einen im Gedächtnis behalten und bei Bedarf auf die Dienstleistung, welche man anbietet, auch zurückgreifen. So werden dann aus potentiellen Kunden tatsächliche Kunden.

3 Kommentare

  1. 4. Dezember 2015    

    Sind Visitenkarten out? https://t.co/UQqmdScNaR

  2. 4. Dezember 2015    

    RT @Karasutech: Sind Visitenkarten out? https://t.co/UQqmdScNaR

  3. 10. Dezember 2015    

    Da wir zum Glück immer noch den persönlichen Kontakt pflegen, sind Vistenkarten im Geschäftsleben sicher noch nicht out.
    Eine schöne Visitenkarte ist mir zehn mal lieber als mit einem Geschäftspartner die Smartphones zu kreuzen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *